Wärme- und Kältetherapie*

Die Wirkungen von Wärme und Kälte sind als starke Basiskräfte der Natur anerkannt, welche einen positiven Einfluss auf die Gesundheit
ausüben. Die Wärme- und Kältetherapie wird genutzt, um eine beschwerdelindernde Wirkung zu erzielen.
Produkte mit natürlichen Füllmaterialien wie Kirschkern-, Traubenkern-, Rapssamen- oder Leinsamen-Kissen werden traditionell für wohltuende
Wärme- und Kälteanwendungen eingesetzt, da die verwendeten Naturfüllstoffe die Eigenschaft besitzen, sowohl Wärme als auch
Kälte sehr gut aufzunehmen und gleichmäßig wieder abgeben zu können. Unsere Wärme- und Kälteprodukte sichern somit eine natürlich
wirksame Therapie*, ohne chemische Zusätze!

So wirkt die Wärmetherapie

Wärmeanwendungen sind als erste Maßnahme bei einem allgemeinen Unwohlsein oder Kältegefühl bekannt. Aber warum und wie funktioniert die Wärmetherapie? Wärme erweitert die Blutgefäße und fördert gleichzeitig die Durchblutung. Wärme entspannt den Darm und hilft somit bei Blähungen, auch beim Baby. Eine länger andauernde Wärmewirkung kann auch Schmerzen lindern und die Muskulatur entspannen. Sie hat auch einen positiven Einfluss auf die Dehnfähigkeit des Gewebes und die allgemeine Regenerationsfähigkeit des Körpers wird gesteigert. Der Wärme-Reiz mobilisiert die Abwehrkraft des Körpers und regt ihn zum Transport von Sauerstoff, Nährstoffen und Antikörpern an. Ebenso wird der Abstrom von Zerfall-Produkten des Stoffwechsels angeregt.

So wirkt die Kältetherapie

Die Kältetherapie wird häufig nach Sportverletzungen eingesetzt. Doch Kälte kann noch viel mehr! Kälteanwendungen können lokal oder am ganzen Körper therapeutisch angewandt werden. Die Kältetherapie führt dazu, dass sich die Blutgefäße zusammen ziehen, wodurch die darunterliegenden Körperregionen unempfindlicher gegen Schmerzen werden. Diese lindernde Wirkung hilft auch in akuten Stadien, da durch eine verringerte Körpertemperatur die Aktivität der Entzündungsmediatoren verkleinert wird.

* Diese Aussagen beziehen sich nur auf unsere Medizinprodukte im Wärme-/Kältebereich, die dementsprechend gekennzeichnet sind.